Das Suprasystem

Navigationsleiste

[Hypersystem]

[Suprasystem]

[Die Sprache]

[Die Liebes-Photonen]

[Das 3. Auge]

[Das Kronenchakra]

[tertiäre Geschlechtsmerkmale]

[Grundgesetz]

[Die Erfindung Gottes]

[Religionen]

[Entzivilisierung]

[Griechenland]

[Angela Merkel]

[Der Archetyp]

[Meinungsfreiheit]

[Geburtenrate]

[Links]

[...lytiker]

Kurzgeschichten

A
In der Berliner U-Bahn

U-Bahn-Esser

Die nette Motzverkäferin

Damenwahl

Die spitzen Schuhe

B
Im menschlichen Körper

Die tierischen Energiespeicher

Die Post des Körpers

C
Biograhisches

Der Auftritt

Der Maikäfer

D
Zur Zivilisation

Die Bedeutung des Nuckels

Suprasysteme

Definition des Suprasystems

Liebe Freundin, sehr geehrter Leser,

Ich muss ihnen heute noch einen anderen Begriff nahe bringen. Es handelt sich um den Begriff des Suprasystems. Der Einfluss des Systems Staat ist begrenzt auf seine Bewohner. Seine Gesetze gelten nur innerhalb seiner Grenzen. In der letzten Zeit haben allerdings Systeme an Einfluss gewonnen, die den Staaten übergeordnet sind. Es handelt sich hierbei um wirtschaftlich tätige Systeme, die global handeln. Einerseits sind es produzierende Firmen, die ihre Waren international produzieren und verkaufen – wie beispielsweise die großen Autofirmen -, andererseits handelt es sich um Finanzinstitutionen, die über Staatsgrenzen hinweg mit Geld und Finanzprodukten handeln, wie beispielsweise Großbanken, der IWF (Internationaler Währungsfonds) und ähnliches.

Derartige Firmen und Finanzinstitutionen nutzen die wirtschaftlichen Verhältnisse und die Gesetze - vor allem die Steuergesetze - der Staaten aus, um ihre Gewinne zu machen und zu maximieren. Da die Staaten uneins sind und auch nicht in der Lage zu sein scheinen, sich in absehbarer Zeit zu einigen, sind sie diesen gewinnbringenden Aktivitäten überstaatlich handelnder Systeme hilflos ausgesetzt. Die international tätigen Banken leihen den Staaten sehr gern viel Geld, um sie auf diese Weise von sich abhängig zu machen.

Wenn Sie so wollen, liebe Freundin, handelt es sich bei diesen Suprasystemen ebenfalls um lebende Systeme, da sie von Menschen geleitet werden. Bei dieser Gelegenheit kann ich zur Definition von Hypersystemen (wie Staaten) und Suprasystemen, die diesen noch übergeordnet sind, einen Punkt betonen: Hypersysteme und Suprasysteme werden stets direkt von Menschen gesteuert oder von Computerprogrammen, die von Menschen entwickelt wurden.
Und: Suprasysteme haben wie jedes lebende System die Tendenz zum Wachstum, die ich als
Selbstentfaltung bezeichne.

Religionsgemeinschaften

An dieser Stelle muss ich Ihnen, lieber Leser, noch etwas zu den Religionsgemeinschaften sagen und meine bisherigen Formulierungen korrigieren. Bisher habe ich Religionsgemeinschaften mit Staaten gleichgestellt und ebenfalls als Hypersysteme bezeichnet. Nunmehr, nach der Einführung des Begriffs des Suprasystems, möchte ich Religionsgemeinschaften als Suprasysteme einordnen, weil sie übernational tätig sind.

In allen monotheistischen Religionen sehen wir eine Ausbreitungstendenz, die dem von mir postulierten Gesetz entspricht, dass jedes lebende System die Tendenz hat, sich immer weiter zu vergrößern (Selbstentfaltung). Im Judentum kennen wir die Diaspora, im Christentum die Missionierung, der Islam zeigt in der Gegenwart wieder einmal auch diese Ausbreitungstendenz in die westeuropäischen Staaten.

Als Philosoph war ich der Meinung, dass die Entwicklung der Menschheit vom Glauben in Richtung Wissen geht. Dass diese Entwicklung, die in Westeuropa im 17. Jahrhundert mit Descartes begann, der das Denken (cogito ergo sum – ich denke, also bin ich) als Ausgangspunkt der Erkenntnis entdeckte, und sich in allen westeuropäischen Ländern fortsetzte bis hin zu Nietzsche, der Gott als tot erklärte, wieder rückläufig sein könnte, hätte ich nie gedacht. Zu meinem Bedauern muss ich leider feststellen, dass unsere politische Elite diese Entwicklung vom Glauben zum WIssen wieder zurückdreht, indem sie Zuwanderer millionenfach ins Land holt, für die der Glaube an Gott eine Rolle spielt. In der Psychiatrie wird ein unkorrigierbares Fehlurteil als Wahn bezeichnet, so dass jedes Religionssystem mit einem Führer im Jenseits, der den Menschen im Diesseits Vorschriften macht, demgemäß als Wahn bezeichnet werden kann. Ich hätte mir gewünscht, in einem Land zu leben, in dem die Vernunft herrscht. Leider muss ich konstatieren, dass Irrationalität in Form morgenländischen religiösen Wahns wieder Einzug in Deutschland hält. Die Bevölkerung scheint sich jedoch dagegen aufzulehnen. Ich bin gespannt, wer die Oberhand behält, das Establishment oder die Bürger.

Ich denke, ich werde erst einmal einen Tee trinken und abwarten.

Ihr Rudi Zimmerman, Gesellschaftsanalytiker, den 15.03.2016

verantwortlich für den Inhalt und copyright dieser site:
Verlag Philosophie des dritten Jahrtausends, Spinozastr.15, 12163 Berlin
Kein Teil der Werke darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert, in andere Sprachen übersetzt oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.
Der Inhalt der Seiten darf nur zum persönlichen Gebrauch heruntergeladen werden.

Fragen und Kommentare an den Gesellschaftsanalytiker? bitte einfach auf den Link klicken und eine Mail schreiben:

Gesellschaftsan@lytiker.de

oder direkt an: Philosoph@rudi-zimmerman.de

Das Manifest 2010
der
Philosophie lebender Systeme

Eine Rede an die Menschen zur Beschleunigung der naturgesetzlichen Entwicklung der in Staaten aufgespaltenen Art Mensch zu einem einheitlichen System Menschheit

Buchbestellungen:

Zivilisation als Fortsetzung der Evolution

Das System Mensch

Die Datentransformation